MdB Michael Grosse-Brömer für Bundestagswahl ´21nominiert

Mitglieder der CDU Harburg-Land sprechen sich mit großer Mehrheit für erneute Kandidatur aus.

 

Der Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer aus Brackel soll den Landkreis Harburg auch inder 20. Wahlperiode des Deutschen Bundestages in Berlin vertreten, dafür haben sich die Mitgliederder CDU auf ihrer Aufstellungsversammlung mit sehr großer Mehrheit ausgesprochen. Sie nominierten„MGB“ mit rund 97% erneut als CDU-Kandidaten für die Bundestagswahl im Herbst 2021.

In seinem Grußwort berichtete der Bundestagsabgeordnete über die aktuelle politische Arbeit in Berlin. Durch seine Tätigkeit als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,diese Aufgabe nimmt Grosse-Brömer seit Mai 2012 wahr, ist ein großes Netzwerk entstanden. DiesesNetzwerk geht über die eigene Fraktion hinaus und hilft dabei, sich mit starker Stimme für die Belangeder Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis einzusetzen.

Wie wichtig dieser Austausch ist, wurdeauch in der Corona-Krise deutlich. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich direkt an ihrenAbgeordneten gewandt und über aktuelle Herausforderungen berichtet. Diese Anregungen konnten indie Beratungen in Berlin einfließen und wurden teilweise bereits umgesetzt.„Der regelmäßige Austausch mit den Menschen vor Ort zeigt, wie wichtig direkt gewählte Abgeordnetesind“, so Michael Grosse-Brömer.

„Auch in der nächsten Wahlperiode will ich mich für die Interessenunseres schönen Landkreises einsetzen und kandidiere daher erneut mit der starken Interstützung derCDU vor Ort für ein Mandat im Deutschen Bundestag.“

Für das große Vertrauen bedankte sich Michael Grosse-Brömer bei den anwesenden Mitgliedern undzeigte sich darüber erfreut, dass sich bereits am Nominierungsabend erste aktive Unterstützer für denanstehenden Wahlkampf meldeten.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten seine Frau Michaela, dieKreisvorsitzende Britta Witte sowie der stv. Niedersächsische Ministerpräsident Dr. Bernd Althusmann.