Impressionen vom Kreisparteitag 2016

Die Kreisvorsitzende Britta Witte hatte zum Kreisparteitag am 11.3.2016 nach Nenndorf geladen, und 130 Mitglieder sowie einige Interessierte waren dieser Einladung gefolgt, um vor allem die kompetenten Referenten zum Thema "Große Herausforderungen in schwierigen Zeiten" zu hören und ihnen ihre Fragen zu stellen. 

In ihrem Jahresbericht stellt Witte fest, dass die CDU auf Kreisebene im letzten Jahr Mitglieder verloren hätte. Dieses sei zum Teil altersbedingt geschehen, zum Teil aber auch wegen der Flüchtlingspolitik auf Bundesebene. Erfreulich sei aber auch, dass die Veranstaltungen auf Kreisebene wie beispielsweise die Feier zur Deutschen Einheit in Winsen immer sehr gut angenommen würde.

In diesem Jahr nun wolle man altverdiente Mitglieder gemeinsam mit Neumitgliedern zu einer interessanten Veranstaltung einladen. Dieses sei ein neues Experiment und man sei sehr gespannt, wie die Mitglieder dieses besondere Angebot annehmen würden.

 

Den Hauptteil des Abends nahm aber die Diskussion über das allgegenwärtige Thema "Flüchtlinge" ein. Hier hielten der Bundestagsabgeordnete und Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU Fraktion, Michael Grosse-Brömer, der Landtagsabgeordnete Andre Bock, Landrat Rainer Rempe und der CDU-Fraktionsvorsitzende aus dem Kreistag, Dr. Hans-Heinrich Aldag ihre Impulsreferate. Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, auf Karten ihre Fragen an die Podiumsteilnehmer zu richten. Jede Frage wurde dabei ausgiebig beantwortet.

 

"Eine sehr lebendige Veranstaltung,für die es sich gelohnt hat zu kommen," so ein Teilnehmer am späten Abend.