CDU zu Besuch in der zukunftswerkstatt in Buchholz

Der CDU Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion nutzten ihre Weihnachtsfeier für einen gemeinsamen Besuch der zukunftswerkstatt in Buchholz.

 

Imke Winzer als Geschäftsführerin und Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer als wissenschaftlicher Leiter ließen es sich nicht nehmen, die Gäste persönlich über die Angebote zu informieren.

 

So werden Kinder und Jugendliche hier auf spielerische und spannende Weise in die Techniken der sog. MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) eingeführt.

Für Grundschulkinder steht beispielsweise zunächst die Reparatur von Fahrrädern auf dem Programm, ältere Jugendliche können aber durchaus auch eigene Ideen entwickeln. Beliebt, so der Professor, sei der Bau von Lautsprecherboxen.

Ausgelastet sei die Zukunftswerkstatt mit rund 1000 Teilnehmern pro Woche. Schulklassen kämen mit Lehrern und würden vor Ort in Kleingruppen von haupt- und ehrenamtlichen Fachleuten der Zukunftswerkstatt betreut.

Sehr zur Freude der Gäste durften dann auch sie ihre technischen und planerischen Fähigkeiten beweisen, indem sie eine "tanzende Zahnbürste" bauen und dann aus Papierstreifen eine tragfähige Brücke bauen sollten. "Hochinteressant und unbedingt zum Weiterempfehlen", dankte Kreisvorsitzende Britta Witte den Gastgebern abschließend mit einem kleinen Präsent.