Herzlich willkommen!

bei der CDU Harburg-Land und der CDU-Fraktion des Landkreises Harburg


MdB Michael Grosse-Brömer für Bundestagswahl ´21nominiert

Mitglieder der CDU Harburg-Land sprechen sich mit großer Mehrheit für erneute Kandidatur aus.

 

Der Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer aus Brackel soll den Landkreis Harburg auch inder 20. Wahlperiode des Deutschen Bundestages in Berlin vertreten, dafür haben sich die Mitgliederder CDU auf ihrer Aufstellungsversammlung mit sehr großer Mehrheit ausgesprochen. Sie nominierten„MGB“ mit rund 97% erneut als CDU-Kandidaten für die Bundestagswahl im Herbst 2021.

In seinem Grußwort berichtete der Bundestagsabgeordnete über die aktuelle politische Arbeit in Berlin. Durch seine Tätigkeit als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,diese Aufgabe nimmt Grosse-Brömer seit Mai 2012 wahr, ist ein großes Netzwerk entstanden. DiesesNetzwerk geht über die eigene Fraktion hinaus und hilft dabei, sich mit starker Stimme für die Belangeder Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis einzusetzen.

Wie wichtig dieser Austausch ist, wurdeauch in der Corona-Krise deutlich. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich direkt an ihrenAbgeordneten gewandt und über aktuelle Herausforderungen berichtet. Diese Anregungen konnten indie Beratungen in Berlin einfließen und wurden teilweise bereits umgesetzt.„Der regelmäßige Austausch mit den Menschen vor Ort zeigt, wie wichtig direkt gewählte Abgeordnetesind“, so Michael Grosse-Brömer.

„Auch in der nächsten Wahlperiode will ich mich für die Interessenunseres schönen Landkreises einsetzen und kandidiere daher erneut mit der starken Interstützung derCDU vor Ort für ein Mandat im Deutschen Bundestag.“

Für das große Vertrauen bedankte sich Michael Grosse-Brömer bei den anwesenden Mitgliedern undzeigte sich darüber erfreut, dass sich bereits am Nominierungsabend erste aktive Unterstützer für denanstehenden Wahlkampf meldeten.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten seine Frau Michaela, dieKreisvorsitzende Britta Witte sowie der stv. Niedersächsische Ministerpräsident Dr. Bernd Althusmann.

Europaabgeordnete Lena Düpont besucht die Wassermühle Karoxbostel

Morgens um halb sieben herrscht schon emsiges Treiben in der alten Küche im Denkmal-Ensemble Wassermühle Karoxbostel. Der Grund: "Unsere Europaabgeortnete Lena Düpont hat sich für halb acht angemeldet, da soll der Kaffee rechtzeitig fertig sein", erklärt die Vereinsvorsitzende Emily Weede den frühen Start in den Tag.Rund zwanzig Mühlenfreunde sind zu dieser frühen Stunde schon zur Stelle. Auch Seevetals Bürgermeisterin Martina Oerzten und die CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Sybille Kahnenbley lassen es sich nicht nehmen, die Europaabgeordnete in Seevetal zu begrüßen. Lena Düpont sitzt seit der Europawahl 2019 für die Europäische Volkspartei (EVP) im Europäschen Parlament. Mit 187 Abgeordneten aus 26 Ländern ist die EVP die größte Fraktion im Europaparlament. In Brüssel ist Lena Düpont Mitglied im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres und migrations- und innenpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Gruppe. Zudem ist die 34-jährige

mehr lesen

CDU im Landkreis Harburg setzt auf Digitalisierung im politischen Austausch

Auf Informationen aus erster Hand müssen die Bürger*innen im Landkreis auch in dieser schwierigen Zeit der Kontaktbegrenzungen nicht verzichten.Die CDU hat sich zuletzt in einem Live-Gespräch mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsminister und Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Seevetal bei Instagram ausgetauscht.

Themen des digitalen Austausches waren neben den wirtschafts- und finanzpolitischen Auswirkungen der Corona Pandemie auch die Halbzeitbilanz der niedersächsischen Landesregierung. Bernd Althusmann stellte klar wie wichtig es sei, dass die Wirtschaft in Niedersachsen wieder zum Laufen kommt.

 

„Verantwortungsbewusste Haushaltspolitik, Schuldenabbau und Investitionen in Infrastruktur und Digitalisierung – wir wollen Niedersachsen mit klarem Kurs aus der Krise heraus zum Land der Chancen machen“ so Althusmann.„Dem CDU-Kreisverband ist es ein wichtiges Anliegen, auch in diesen schweren Zeiten, weiterhin mit den Bürgern vor Ort im Kontakt zu bleiben. Daher begrüße ich sehr die Initiative unseres Kreisvorstandsmitgliedes Tom Lotz, der die Reihe der Live-Gespräche ins Leben gerufen hat“, so CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte.

Vorangegangene Veranstaltungen mit der Europaabgeordneten Lena Düpont und den Bürgermeistern André Wiese, Winsen und Jan-Hendrik Röhse, Buchholz waren ebenfalls sehr erfolgreich. Zusammen mit den Live-Gesprächspartnern konnten viele Fragen, ohne Umwege, direkt aus erster Hand beantwortet werden. „Die Nutzung von Instagram hat uns mit vielen jüngeren Menschen in Kontakt gebracht, die das Angebot des direkten Austausches sehr gerne angenommen haben“, berichtet Kreisvorstandsmitglied Tom Lotz.Um über zukünftige Veranstaltungen und die Arbeit der CDU aktuell informiert zu sein, lohnt sich ein Blick auf die Instagram-Seite des Kreisverbandes. (@cdu_harburgland)

Ehrung für 60 Jahre Parteimitgliedschaft

Bereits seit stolzen 60 (!) Jahren ist die 87. jährige Egestorferin Johanna Löwenberg Mitglied der CDU!Groß war die Überraschung und Freude bei der Überbringung der Urkunde für die lange Mitgliedschaft, der Gedenkbrosche und eines Blumenpräsentes. Eingetreten sei sie einmal wegen des C´s im Namen unserer Partei – so erzählte sie.  Und auch heute noch engagiert sich Johanna Löwenberg für ihre Mitmenschen. „Ich fand nicht immer alles gut in der Partei, aber ich bin Mitglied geblieben. Und ich wünsche mir von der CDU, dass sie weiterhin christlich handelt und bleibt,“  gab uns die gerührte Jubilarin mit auf den Weg.

In diesem Jahr ist alles anders!

Wie in den Vorjahren wollten wir  auch in diesem Jahr unsere Jubilare die 40 und 50 Jahre und zum ersten Mal auch 60 Jahre Mitglied in der CDU sind im Rahmen eines Frühstücks ehren.

Dies ist aufgrund der Corona-Beschränkungen nun leider nicht möglich. Auf die Ehrungen wollen wir trotzdem nicht verzichten.So haben sich die Mitglieder des geschäftsführenden Kreisvorstandes entschieden, die Jubilare einzeln und persönlich - mit gebührendem Abstand - zu besuchen.

Einer der ersten Jubilare war Adolf Wendt aus Fleestedt. Kreisvorsitzende Britta Witte übergab ihm die Urkunde und Ehrennadel für 50 Jahre CDU-Mitgliedschaftzusammen mit einem Präsentkorb mit Leckereien von „Eickhoff‘s Hofladen“aus Sprötze, als kleine Entschädigung für das entgangene Frühstück.

In den nächsten Wochen werden wir insgesamt sechzehn Jubilare für 40-jährige – und zehn für 50-jährige Mitgliedschaft sowie zwei Jubilare für 60-jährige Mitgliedschaft besuchen.

mehr lesen