Herzlich willkommen!

auf der Homepage der CDU Harburg-Land und der CDU-Fraktion des Landkreises Harburg

Auf dieser Homepage finden Sie die Themen, welche uns in der laufenden Arbeit beschäftigen und die „Köpfe“,  aus denen sich der Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion zusammensetzten.  

 

Kreispolitik bedeutet für die CDU die aktive Gestaltung der Rahmenbedingungen für eine der attraktivsten und expansivsten Regionen Norddeutschlands. Laut „Prognos-Atlas“ belegt der Landkreis Harburg als eine der Zukunftsregionen Deutschlands inzwischen den Spitzenplatz aller Landkreise der Hamburger Metropolregion. Diese Entwicklung werden wir weiter stabilisieren, u.a. indem wir gemeinsam mit den Wirtschaftsförderern die Ansiedlung von Unternehmen und die Schaffung wohnortnaher Arbeitsplätze fördern. Deren Steigerung ist auch deshalb so wichtig, um die bisherige „Entkoppelung“ von Wohn- und Arbeitsorten unserer Landkreisbewohner ein wenig reduzieren zu können, die nicht zuletzt auch mitverantwortlich für die angespannten Pendlerverkehre bei uns ist. Insofern sieht die CDU die weitere Verbesserung des ÖPNV und hier insbesondere des Schienenpersonennahverkehrs mit Hamburg als eine der großen Infrastruktur-Herausforderungen der nächsten Jahre. 

Gleichzeitig fehlen im Landkreis allerdings Wohnungen für Singles, junge Familien und Senioren. Wer nicht in seinem eigenen Häuschen wohnen kann oder will, muss den Landkreis zu häufig verlassen. Mit der Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, gleichzeig aber auch mit verbesserten Rahmenbedingungen für private Investoren, steuern wir hier bereits gegen.

 

Ein großer Entwicklungssprung ist dem Landkreis in den letzten Jahren auch bei der „sozialen Infrastruktur“  mit einem breit gefächerten und qualitativ hochwertigen Schulangebot gelungen - und auch dieses Thema wird uns weiter beschäftigen. Über die Lehrerversorgung - insbesondere vor dem Hintergrund der Inklusion und der Ganztagsbeschulung - sowie über die Themen Schulsozialarbeit und Einhaltung der Konnexität bei der Beitragsfreiheit von Kindergärten bleiben wir mit der dafür zuständigen Landesregierung in harten Verhandlungen.

 

Über den Button „Kontakt“ können Sie jederzeit mit der Kreisgeschäftsstelle oder der Geschäftsführung unserer Kreistagsfraktion in Verbindung treten. Wir freuen uns über Ihr Interesse und sichern Ihnen bereits jetzt eine schnelle Rückmeldung zu!

 

Ihre                                             

Britta Witte                     Dr. Hans-Heinrich Aldag

Kreisvorsitzende            Vorsitzender Kreistagsfraktion


Den Klimawandel spürt man auch im Landkreis Harburg!

Auf Einladung der Kreis CDU kam in der vergangenen Woche Frau Prof. Dr. Daniela Jacob vom Climate Service Center Germany (GERICS) in Geesthacht nach Nenndorf.  Ihr Vortrag trug den Titel: Klimawandel in Norddeutschland – was müssen wir wissen und was können wir tun?

 

Rund 120 Personen waren zu dieser öffentlichen Veranstaltung gekommen und informierten sich in Böttcher’s Gasthaus darüber, wie sich auch bei uns die Auswirkungen des Klimawandels zeigen und was Städte und Gemeinden, aber auch Landwirte und Bauherren in Zukunft berücksichtigen sollten.

 

Prof. Jacob machte deutlich, dass Klimaforscher immer Zeiträume von rund 30 Jahren betrachten und das Veränderungen am Wetterverlauf in diesen langen Zeiträumen durch bloße Betrachtung der tatsächlichen Gegebenheiten festgestellt werden könnten und keineswegs auf Spekulationen beruhen. Sie zeigte anhand einfacher Beispiele – wie z.B. dem Blühbeginn der Forsythien  an einem immer gleichen Standort –, dass die Jahreszeiten sich verschieben und der Frühlingsmonat Mai heute schon aufgrund seiner durchschnittlichen Temperaturen dem Sommer zugerechnet werden müsse. 

 

mehr lesen

Dr. Cornell Babendererde ist Europakandidatin des CDU Kreisverbandes Harburg-Land

Die Mitglieder der CDU Harburg Land schlagen Dr. Cornell Babendererde als Kandidatin für das Europaparlament vor. 

 

Auf einem außerordentlichen Kreisparteitag der CDU Harburg Land am 11. Juli 2018 in Böttchers Gasthaus Nenndorf kürten die über 100 anwesenden Mitglieder in einem Auswahlverfahren mit überwältigender Mehrheit die 47 Jahre alte promovierte Historikerin aus Winsen zu ihrer Kandidatin für das Europaparlament.

 

Die Vorsitzende der Kreis-CDU Britta Witte freut sich über das eindeutige Votum: „Mit Cornell Babendererde schicken wir eine kompetente Person ins Rennen, die über langjährige Erfahrung in der Landes- und Kommunalpolitik verfügt. Die CDU-Mitglieder sind überzeugt: Sie würde uns und unsere Region hervorragend in Brüssel und Straßburg vertreten! Zum Ende des Jahres werden die Landeslisten aufgestellt. Hier kämpfen wir um einen vorderen Platz für unsere Kandidatin!“ 

mehr lesen

Der Stiftungsrat des Freilichtmuseums Kiekeberg wählte Max Leroux (CDU) neuen stellv. Vorsitzenden

Der Stiftungsrat des Freilichtmuseum Kiekeberg wählte am 25. Mai 2018 während seiner Sitzung Maximilian Leroux (CDU) zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Neben Direktor Stefan Zimmermann und der kaufmännischen Geschäftsführerin Carina Meyer gratulierten auch der Vorsitzende des Stiftungsrates Klaus-W. Kienert und der Vorsitzende des Fördervereins Heiner Schönecke.

 

Für die CDU Fraktion freuen sich Manfred Cohrs und Sybille Kahnenbley auf weiterhin gute Zusammenarbeit.


Bessere Infrastruktur für Radfahrer schaffen!

© CDU Deutschland / Butzmann
© CDU Deutschland / Butzmann

16.04.2018 - MIt dem Antrag "Umsetzung des Radverkehrskonzeotes" fordert die CDU die Kreisverwaltung auf, die im Doppelhaushalt bereitgestellten Mittel zeitnah in die Infrastruktur zu investieren und so die Bedingungen für den Radverkehr im Landkreis zu verbessern. Zum vollständigen Antrag...


Elternbeiträge für die Kinderbetreuung durch Kindertagespflegepersonen sollen künftig wegfallen

© CDU Deutschland / Butzmann
© CDU Deutschland / Butzmann

05.04.2018 - In einem gemeinsamen Antrag  der Gruppe CDU/WG und der SPD setzen sich die Antragsteller dafür ein, ab dem Zeitpunkt der Abschaffung der Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in Kindergärten und Kindertagesstätten auch für die Betreuung durch Tagesmütter und -väter ab Vollendung des 3. Lebensjahres bis zum Schuleintritt keine Elternbeiträge mehr zu erheben. Zum vollständigen Antrag...


Resolution "Kita-Gebühren" im Kreistag eingebracht

24.03.2018 - Die von der Landesregierung vereinbarte Kita-Beitragsbefreiung für Drei- bis Sechsjährige stellt viele Kommunen vor große finanzielle Herausforderungen. Im Rahmen einer Resolution fordert der Kreistag die Landesregierung auf, kurzfristig und mit Einführung der Beitragsfreiheit sicherzustellen, dass die Kommunen nicht mehr als 1/3 der ursprünglich vereinbarten anfallenden Kosten tragen müssen.

 

Den vollständigen Resolutionstext finden Sie hier.